Blutegel

Kleine Helfer aus der Natur


Viele Menschen eckeln sich vor den kleinen Helfern, dabei tun diese viel Gutes.

In ihrem Speichel haben Blutegel Substanzen, die unter anderem blutverdünnend,

schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken.

Sie eignen sich gut bei:

- Krampfader Beschwerden

- Rheumatischen Beschwerden wie z.B Arthrose

- Gürtelrose

- Tinnitus

- Hypertonie

- Gicht

 

Bei einer Blutegel Behandlung werden je nach Bedarf 2 bis 10 Tiere angesetzt.

Der Biss eines Blutegels ist in etwa vergleichbar mit dem Berühren einer Brennessel.

Die Behandlung dauert etwa 1-2 Stunden, je nach Saugverhalten der Tierchen. Denn vergessen Sie nicht, es handelt

sich um eine Therapie mit Lebewesen, welche nur beschränkt beeinflussbar sind.